Perfektionismus

Wir alle haben den ein oder anderen Makel an uns, zumindestens sind WIR der Meinung daß wir welche haben. Minderwertigkeitskomplexe können daraus resultieren. Aber was wir selbst an uns störend, unperfekt und fehlerhaft ansehen, sehen andere Menschen oftmals ganz anderes. Es ist wieder mal der Perfektionismus der unser Leben in vielen Bereichen regiert. Diese Geschichte soll uns zeigen, wie wir mit unserem „Makel“ umgehen können.

Der Sprung in der Schüssel

Es war einmal eine Frau, die zwei grosse Schüsseln hatte, die von den Enden der Stange hingen, die sie über ihre Schultern trug. Eine der Schüsseln hatte einen Sprung, während die andere makellos war und stets eine volle Portion Wasser fasste. Am Ende der Wanderung vom Fass nach Hause zur alten Frau, war die andere Schüssel jedoch immer nur noch halb gefüllt.

Zwei Jahre lang geschah dies täglich. Die alte Frau brachte immer eine und eine halbe Schüssel Wasser mit nach Hause. Die makellose Schüssel war natürlich sehr stolz auf ihre Leistung, aber die arme Schüssel mit dem Sprung schämte sich wegen ihres Makels und war betrübt, daß sie nur die Hälfte dessen verrichten konnte, wofür sie gemacht worden war.

Nach zwei Jahren, die ihr wie ein endloses Versagen vorkam, sprach die Schüssel zu der alten Frau: „Ich schäme mich so, wegen meines Sprungs, aus dem den ganzen Weg bis zu deinem Haus immer Wasser läuft …“ Die alte Frau lächelte und sprach: „Ist dir eigentlich aufgefallen, dass auf deiner Seite des Weges Blumen blühen, aber auf der Seite der anderen Schüssel nicht?“ – „Ich habe auf deiner Seite des Pfades Blumensamen gesät, weil ich mir deines Fehlers bewusst war.“

„Nun gießt du sie jeden Tag, wenn wir nach Hause laufen. Zwei Jahre lang konnte ich diese wunderschönen Blumen pflücken und den Tisch damit schmücken. Wenn du nicht genauso wärst, wie du bist, würde diese Schönheit nicht existieren und unser Haus beehren.“

(Autor leider unbekannt)

Diese Geschichte soll uns zeigen das es wichtig wäre zu erkennen das es kein Perfekt oder Unperfekt,  Richtig oder Falsch im Leben gibt. Eher zu sagen – es ist nützlich oder eben weniger nützlich! Mit genau dieser Sicht der Dinge, lassen sich neue Herausforderungen deutlich leichter angehen. Und als kleiner Tip von mir, den ich mir selber auch immer wieder vorlegen muss: Nicht so streng mit sich selber sein!

Und als Abschluss noch ein Zitat von Marilyn Monroe, dass mich schon sehr lange begleitet:

Unvollkommenheit ist Schönheit. Wahnsinn ist Genialität. Und es ist besser, absolut lächerlich zu sein als total langweilig …

Ich wünsche DIR eine entspannte Zeit und freue mich auf DICH bei meiner nächsten, mit viel liebe ausgesuchten, Geschichte. 🙂

XOXO Sandra FrauenPunk

Jetzt bist Du gefragt!

Hast du Anregungen, Ergänzungen oder weitere Tipps für mich und andere Leserinnen? Dann freue ich mich auf Deinen Kommentar.

Ich möchte mit FrauenPunk viele Frauen erreichen und freue mich wenn Du diesen Artikel teilst und weiter empfiehlst. Ich bin Dir für jede Unterstützung dankbar!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.