Ein Tag im Bett

Ein Tag im Bett kann deine geplante spirituelle Ruhepause werden. Dein Bett, ein Rückzugsort aus der gewohnten Umgebung.Einfach mal dein Bett „anders“ geniessen, nämlich Tagsüber und ohne Krank zu sein! Für dich wahrscheindlich auch unvorstellbar – ebenso für mich … Sieh diesen Tag als nicht zu kaufenden LUXUS an, DU solltest es dir wirklich wert sein!

Die Idee für diesen Artikel ist entstanden als ich die letzten Wochen fern von zu Hause verbracht habe. Mein Schlaf war überall – nur nicht bei mir! Wochenlanges Wachliegen in einem Bett das auch nicht unbedingt zum Schlafen einlädt. Der Vollmond in der ersten Woche tat sein Übriges dazu.

Nicht ordentlich schlafen zu können geht an die Substanz

Sicherlich hast du auch schon mal mit diesen Thema Bekanntschaft geschlossen. Nächte die dich quälen und dir verweigern die Augen zu schliessen. Spätestens am 3 Tag läufst du nur mehr “ untertourig“. Bist unkonzentriert, deine Aufnahmefähigkeit lässt nach und deine Nerven liegen an der Oberfläche. RegenerationsphasenSchlaf … Es war genau diese Zeit die mich dazu bewegte, über einen Tag im Bett nachzudenken :-).

Worum gehts dabei?

Der Gedanke einen Tag im Bett zu bleiben, erinnert mich persönlich immer ans „krank“ sein, deshalb war es für mich NIE ein Thema! Ich konnte die Menschen nicht verstehen, wenn sie sagten „den verregneten Sonntag machte ich mir im Bett gemütlich …“

Ich war die letzten Wochen so erledigt, dass ich mir über mich und mein Bett sehr intensive Gedanken machte! Ich dachte mir es ist eine sehr gute Gelegenheit, ganz gut zu mir zu sein. Wie eine Mutter zu ihrem Kind! Tun wozu ich Lust habe, selbst die Dinge die bei mir im Normalfall nicht in Frage kommen würden!

Essen zum Beispiel der Brösel wegen schon nicht! Aber ich stellte mir vor alles zu konsumieren wonach mich gustert 🙂 . Lesen, alte Videos schauen, Musik hören, das Fenster weit geöffnet und dabei eingekuschelt dahin zu dösen … Ja und ganz wichtig an diesen Tag ist der Vanille-Pudding mit Himbeer Sirup! Was wahrscheindlich viele von uns an früher erinnert … und genau um dieses Gefühl geht es mir dabei!

Wenn du das alles liest, glaubst du das es nur ums Faulenzen und nix tun geht?

… Versteh ich. Ich dachte es auch. Mein schlechtes Gewissen schrie mir ständig ins Ohr: „Was soll das denn jetzt? Fängst du jetzt damit an? Du könntest etwas Sinnvolles tun, dieser Tag wird dir fehlen, denn Zeit ist kostbar …“ Jaja, alles klar und nicht falsch, aber ich mach es trotzdem Punkt.

Wenn du soweit bist, dir diesen Rückzug zuzugestehen, das wunderbare Gefühl einer winzigen „Auszeit“, dann tust du etwas sehr wichtiges für dich: Du gibst dir die Gelegenheit, dir selbst zu begegnen und dein inneres Gleichgewicht wieder herzustellen. Dein Defizit an Schlaf und Ruhe nach zu holen. Du verwöhnst dich so richtig und gibst deinen Körper und deinem Geist ein wichtiges Signal – nämlich: „ICH verdiene diese Fürsorge!“

Wie das dann so aussieht?

Überzieh dein Bett neu und schlüpf in deinen Yoga Anzug. Dicke viel zu grosse Socken liebe ich persönlich sehr 🙂 . Deck dich ein mit Ratsch & Tratsch Zeitschriften, anspruchslose Lektüren. Oder nimm dir den Schmöker vor den du ohnehin schon lange beginnen wolltest zu lesen. Gestalte dein Bett zu einer Oase, Kuscheldecken, so viele Kissen das du beinahe verschwindest darunter, vergiss mal die Kcal. und gönn dir die besten Pralinen für die du sterben würdest. Sorge für einen guten Raumduft zb. frisches Obst das mundgerecht auf dich wartet und wenn du Lust auf ein Glas Champagner hast (und sei es schon um 11.00 Morgen), dann mach dir diese Freude! Und fasst hätte ich es vergessen – schalte dein Handy ab! Heute werden keine Telefongespräche geführt! Wichtig ist es, dich dabei wohl zu fühlen, und das ganze OHNE deinem schlechten Gewissen :-)!

Ein Tag im Bett

Sieh es als Belohnung

Ich will dich jetzt keineswegs dazu animieren jede freie Minute im Bett zu verbringen – im Gegenteil! Jedoch seh es als Belohnung deiner geleisteten Arbeit, wenn du oftmals überanstrengt bist und dein Körper schon laut nach Erholung ruft, aber Urlaub im Moment nicht möglich ist. Gönn dir so oft es geht einen Tag um dich ausgiebig um DICH zu kümmern. Folge einfach deinem Gefühl, dass ist NIE verkehrt … Für mich war es etwas ganz Neues und eine absolute Premiere, aber eine Bereicherung, die ich in meiner ToDo Liste immer wieder mal festhalten werde!

Vielleicht konnte ich dich inspirieren und davon überzeugen mal ein ganz enges Verhältnis mit deinem Bett zu beginnen 🙂 … ICH kann es nur empfehlen! Übrigens auch zu Zweit gut machbar *zwinker*

Berichte mir als „Neuling“ wie du es handhabst, falls der Tag im Bett zu deinem Ritual gehört! In diesem Sinne, be good to yourself!

XOXO Sandra FrauenPunk

Jetzt bist Du gefragt!

Hast du Anregungen, Ergänzungen oder weitere Tipps für mich und andere Leserinnen? Dann freue ich mich auf Deinen Kommentar.

Ich möchte mit FrauenPunk viele Frauen erreichen und freue mich wenn Du diesen Artikel teilst und weiter empfiehlst. Ich bin Dir für jede Unterstützung dankbar!

Die FrauenPunk Gedanken für ein besseres Leben

Abonniere meine FrauenPunk Gedanken und Du erhältst monatlich meine Tipps für Dein besseres und glücklicheres Leben.

Keine Angst, von mir erhältst du keinen Spam, ich schicke dir ausschließlich ausgewählte Inhalte für dein besseres Leben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.