Gedankengänge 15 Prinzessin

ICH bin eine Prinzessin … und DU willst mein Prinz sein?

Diesen und ähnlichen Sätzen lauschte ich gestern Abend, eine Frauenrunde ein paar Plätze neben mir. Ich war in der stillen Form anwesend und musste auch nach kurzer Zeit den Platz wechseln. Ich konnte gar nicht glauben, dass es so viele Frauen gibt, die dermaßen an Selbstüberschätzung leiden! Ich finde es super wenn wir Frauen ein gesundes Selbstbild von uns haben, aber die Betonung liegt auf gesund! Jedenfalls hat das Gespräch neben mir ausgereicht, um mir über dieses Prinzessinnen – Thema, Gedanken zu machen …

„Prinzessin“ … dieses Wort löst plötzlich Unbehagen in mir aus

Ich höre ja sehr oft den Satz „Ahhh natürlich eine kleine Prinzessin oder was?“ Der erste Wahrnehmung dieses Satzes, hinterlässt ein  süsses, positives, nettes , hübsches, gut erzogenes und besonderes Bild. Schließlich wollen alle Mädchen eine Prinzessin sein! Anders wird es jedoch wenn wir das Mädchenalter überschritten haben. Mit dem Wort Prinzessin verbinden wir dann nur mehr etwas Besonderes und Einzigartiges zu sein, ob das dann immer so positiv ausgelegt wird ist für viele sehr unterschiedlich. Besonders die Männerwelt hält mal kurz den Atem an, fällt der Satz „Also ich bin schon eine Prinzessin …“! In Wahrheit ist es mir gestern auch so ähnlich ergangen, als ich als stille Teilhaberin den Platz nach 20 Minuten verlassen habe und mir für mich persönlich darüber Gedanken gemacht habe.

Also: ICH habe den Test zur Prinzessin nicht bestanden :-)

Ich bin (leider) keine Prinzessin, denn ich wache morgens mit totaler Strubbelmähne auf. Manchmal schaffe ich es sogar wahre Kunstwerke auf meinem Kissen zu hinterlassen, weil ich es nicht mehr schaffte mir die Wimperntusche zu entfernen bevor ich ins Bett kippte. Ich trage keine glänzenden Manolo Blahnik’s mit 10 cm Absätzen. Ich trage lieber gemütliche Converse, die schon einiges zu erzählen hätten, denn das gibt mir ein Gefühl von Freiheit, das zu tun, was ich will, was mir Freude macht und nicht was andere „schön“ oder passender finden und mir vorschreiben!

Ich bin keine dieser Model-Frauen mit Konfektionsgröße 0, ich zähle keine Salatblätter oder die Tropfen Öl, die ich darauf werfe. Ich brauche immer Schokolade-Kekse in meiner Nähe sonst werde ich ungemütlich. Meine Lippen sind Natur und leuchten nicht rot, wenn ich den Müll runterbringe … und ich bin kein Dauergast bei Frisör und Kosmetikerin. Anstatt der „Krone“ auf dem Haupt findest du maximal ein buntes Tuch durch das sich meine 10 Haare irgendwie ihren Weg suchen! :-) Ja und wenn jetzt wieder der Winter kommt, vergesse ich sogar mal meine Beine zu epilieren, omg #willkeinerwissen , ist aber so.

Ich bin auch kein Massenobjekt das nur da ist anderen zu gefallen. Ich bin keine Prinzessin die anderen den Kopf verdreht und darauf wartet bis der Prinz auf seinem weißen Ross daher reitet und mich aufnimmt! Es wird auch zunehmend schwieriger mich zu manipulieren und ich bin keinesfalls bestrebt alles zu bekommen was ich mir einbilde, indem ich dieses „Prinzessinnen-Gehabe“ einsetze. Mein Leben ist ein sehr bodenständiges und mit Sicherheit ein anderes als eine Prinzessin haben wird …

In meinen Adern fließt kein blaues Blut, ich bin keine „von“ und gehöre keinem Königshaus an. ICH bin eine ganz normale Frau mit Ecken, Kanten und Stimmungsschwankungen. Und ich wie alle anderen ganz normalen Frauen um mich herum brauche ich keinen Prinzen, der sich in funkelnder Rüstung vor mir aufbaut – denn in der Zwischenzeit weiß ich das es keine Prinzen gibt … DU hast kein weißes Ross und ich trage kein Krönchen mit Tüll und Schischi. Ich und mein Herz existieren ohne „Bedienungsanleitung“ … Entweder man mag und respektiert mich samt meiner Meinung oder eben nicht.

All die vielen Lehrerinnen, Ärztinnen, Journalistinnen uvm., sie sind klein, dick, groß oder superschlank, mit super langer Mähne ausgestattet oder kurzem Haarschnitt, jede ist anders, jede ist wie und was sie ist – nur sicher keine Prinzessin! 

Und jetzt hoffe ich, dass du mir folgen kannst und mich verstehst wenn ich behaupte: Wir sind alle gleichberechtigt. Prinzessinnen und Prinzen leben nur in Bilderbüchern … und DU und ICH im Hier und Jetzt, im wahren Leben. Und ich kann sagen, dass ich darüber sehr glücklich bin nicht mit einem funkelndem Diadem herumlaufen zu müssen. Die Frage stellt sich für mich gar nicht ob feine Roben oder Jeans und Shirt. Etwas Besonderes zu sein ist nicht von Äusserlichkeiten abhängig!

Wir leben in einer Welt, in der jeder Mensch das Einfache meidet um das Besondere zu finden und erkennt dabei nicht, dass die Einfachheit das Besondere ist :-)

In diesem Sinne vergiss die Prinzessin, sei einfach DU! Ich wünsche dir einen genialen Tag und schönen Momenten deine Sandra

Wenn du dazu etwas zu sagen hast? Nur her damit, könnte lustig werden. :-)

XOXO Sandra FrauenPunk

Jetzt bist Du gefragt!

Hast du Anregungen, Ergänzungen oder weitere Tipps für mich und andere Leserinnen? Dann freue ich mich auf Deinen Kommentar.

Ich möchte mit FrauenPunk viele Frauen erreichen und freue mich wenn Du diesen Artikel teilst und weiter empfiehlst. Ich bin Dir für jede Unterstützung dankbar!

2 Kommentare
  1. Romana Dragovits
    Romana Dragovits sagte:

    Liebe Sandra,
    Prinzessin sein – ein tolles Thema. Du hast recht, wir sind keine. Wenn wir Frauen so sind wie wir eben sind, ist es wundervoll. Ich arbeite als Kosmetikerin und ich liebe es. Gutes Aussehen ist für jeden wichtig, nur die Frage was jede Frau für sich entscheidet ist ausschlaggebend. Sind es die Haare, die Augen, der Mund oder die Augenbrauen , der Körper, jede Frau braucht etwas anderes um sich in Ihrer Haut wohlzufühlen. Das ist in Ordnung so! Eines ist für mich ganz klar, lass jede Frau so sein wie sie sein will. Für mich ist das Arbeiten mit Frauen etwas Großartiges, es gibt so viele tolle Frauen, wie Dich. Hand aufs Herz, sich dann hin und wieder doch wie eine Prinzessin zu fühlen tut doch gut, auch wenn Sie in Sneakers herumläuft. Danke für den tollen Bericht. Mit schönen Grüßen Romana Dragovits

    Antworten
    • Sandra
      Sandra sagte:

      Hallo Romana!
      Zuerst freut es mich sehr, dass DU zu mir gefunden hast. Ich habe ja das Glück dich ein wenig zu kennen und
      weiß auch zu 100% das du hinter diesen Worten zu finden bist. Du hast dir einen wunderbaren Weg gesucht
      um mit Frauen arbeiten zu können … die Diamanten quasi wieder etwas aufzupolieren *zwinker*!

      Das alles sehe ich als verdiente Pflege an … WIR haben es uns verdient! Ganz egal von welcher Seite
      jede Frau glänzt, welche ihrer Vorzüge sie nach außen kehrt – wichtig ist es, dabei am Boden der
      Realität zu bleiben und bei „sich“ und authentisch zu sein!

      Das finde ich ist mehr wert und sicherlich auch liebenswerter als eine kitschige Krone am Haupt zu tragen! :-)
      Also, bleiben wir im Herzen eine Prinzessin und im Außen eine coole lässige Frau ohne „Star-Allüren“ …
      den Rest lassen wir der Welt!

      Lieben Dank Romana für deine Gedanken und noch eine schöne Zeit mit vielen wunderbaren Frauen :D.
      Ganz liebe Grüße nach Salzburg, Sandra

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.