Geschichtenliebe #57

Geschichtenliebe #57
Lesezeit: 3 Minuten

GESCHICHTEN … sie enthalten alle eine Botschaft. Geschichten erzählen Sachverhalte in Bildern. Sie müssen nicht unbedingt logisch sein. Das Gegenteil ist sehr viel häufiger. Vielleicht ist das so, weil damit die Beschäftigung mit einem Thema angeregt wird. Ein Satz wie „Lachen tut der Seele gut“ wirkt nicht so tief nach wie eben eine Geschichte, die über das Lächeln handelt und dargestellt wird.

Meine Geschichte, die ich heute für Dich ausgesucht habe, ist eine Kindergeschichte! JA eine Kindergeschichte, die wie ich finde, auch für uns Erwachsene eine Botschaft enthält. Ich wünsche mir für Dich, dass sie Dich entspannt UND Dir ein sanftes Lächeln in Dein Gesicht malt … wie vielleicht damals, als wir selbst noch Kinder waren … -:)

ALS DIE NOVEMBERFEE DIE RUHE BRACHTE

… die Novemberfee bemalt mit ihren Farben das Land …

Pssssssst!

„Es liegen die Zeiten, die Stille bereiten, ein tröstendes Band des Schlafs und der Ruh hauchzart übers Land. Es ruhen die Bäume.
Sie träumen die Träume der wandelnden Zeit in Tagen des Winters, wenn’s kalt ist und schneit.“

Psssssssst!

Ein leises Klingen lag in der Luft. Die Musik des weichenden Jahres zum Ende des Herbstes. Die Novembermusik des Lebens. Es war eine feine, zarte, ruhige Musik und wer ganz still stehen blieb und lauschte, vermochte sie allüberall zu hören.
Leise, mit feiner, zarter Stimme sang die Novemberfee zu dieser Musik ihr Lied. Ihren silbergrauen Umhang mit seiner Millionen und Abermillionen klitzekleiner, glänzender Pünktchen hielt sie weit über dem Land ausgebreitet.

Sie umfing Berge und Täler, Flüsse und See, Wiesen und Felder, Gärten und Parks, Häuser und Straßen mit ihren tröstenden Armen. Die Pünktchen auf ihrem Umhang funkelten. Eines nach dem anderen lösten sie sich vom Feengewand und trudelten leicht, still und langsam ihrem Ziele zu.

Und still und langsam legten sie sich auf die Äste der Bäume, auf Büsche, Sträucher, Herbstblüten, Kräuter, Gräser und die Winterfrüchte auf den Feldern. Sie legten sich in das Winterkleid der Tiere und manche von ihnen, die Mäuse, Kaninchen, die Eichhörnchen, Igel und viele andere zogen sich müde in ihre Winterschlafquartiere zurück.

Andere machten es sich auf Bäumen und Sträuchern, in Ackerfurchen und Wiesen, in schützenden Höhlen und im Unterholz gemütlich. Sie wussten es alle: Die Zeit der Ruhe war gekommen. Der Winter mit Eis und Schnee war nicht mehr weit. „RUHE“, sagte die Novemberfee, „Stille und Ruhe bringe ich dem Land.“ Ich sorge dafür, dass die Bäume und Pflanzen sich erholen und sich auf das neue Leben im nächsten Jahr vorbereiten.

Das die Tiere im Winter ihren Schlaf finden und von neuen Abenteuern und Tierhochzeiten träumen. Dass, die Menschen ein bisschen weniger schnell durch die Tage hasten und Erholung in der feierlichen Novemberstille finden. Ja, das alles bringe ich nun dem Land und ich wünsche mir, dass alle mein Geschenk der RUHE frohen Herzens empfangen und genießen mögen. RUHE ist wichtig, so wichtig, denn auch sie ist … das Leben.

Mit einer ruhigen, erhabenen und sehr sehr liebevollen Geste griff sie in die weiten Taschen ihres Umhangs, füllte ihre Hände mit silbernen Perlen, die sie weit über das Land warf. „RUHEPÜNKTCHEN!“, rief sie. „Möge jede Perle die RUHE zu Mensch und Tier, zu Baum und Strauch, zu Haus und Hof, zu Stadt und Land bringen.“

Und sie warf und warf und warf Perle um Perle zur Erde hinab. Und das tat sie den ganzen Novembermonat lang. Perle um Perle und diese brachten RUHE und Erholung und auch ein wenig Freude zu den Menschen. Und die Vorfreude auf den kommenden Monat des stillen, feierlichen Lichts, dem Monat der Dezemberfee … <3

Aus „Mit Omas Geschichten durch das Jahr“ von Elke Bräunling

Tja … was sagst Du zu dieser „Kindergeschichte“?
Was will sie uns als Erwachsene sagen?

Mein Lieblingssatz daraus ist: „Das Geschenk der RUHE, denn RUHE ist so wichtig, denn auch sie ist das Leben …“
Und genau DAS soll meine Botschaft an Dich sein. Nutzen wir die „stille“ Zeit um uns zu erden … nochmal tiefer in uns zu gehen … unsere Werte zu überdenken … neue Kraft zu sammeln … und noch ganz viel mehr.

In diesem Sinne hoffe ich sehr, dass Dir die „Novemberfee“ genauso gut gefallen hat wie mir.
Teilen macht Freude und wenn Du magst, teile sie mit lieben Menschen. ›lächel‹

Genieße die Zeit und gönne Dir mehr Ruhe als vielleicht normal.

Xo Sandra

Jetzt bist Du gefragt!

Hast Du Anregungen, Ergänzungen oder weitere Tipps für mich und andere Leserinnen? Dann freue ich mich auf Deinen Kommentar.

Ich möchte mit FrauenPunk viele Frauen erreichen und freue mich wenn Du diesen Artikel teilst und weiter empfiehlst. Ich bin Dir für jede Unterstützung dankbar!

Teile diesen Artikel mit Deinen Freundinnen ...

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.