Ich habe mich verändert
Lesezeit: 4 Minuten

Persönlichkeitsentwicklung hört niemals auf, … sie fängt nur irgendwann an …
Das ist ein Leitsatz für mich persönlich und auch für meine tägliche Arbeit geworden. Als ich vor einigen Jahren mit meinem Blog startete, war ich tatsächlich noch ein anderer Mensch. Der Name FRAUENPUNK, den ich nach wie vor liebe, wurde allerdings mit anderen Gedanken ausgesucht als ich heute darüber denke. 

Lege ich heute meine Beiträge über den Namen „FrauenPunk“, finde ich alles in allem gar nicht mehr so stimmig. Meine Inhalte sind weicher geworden – wie ich selbst. Sie sind ruhiger geworden – wie ich selbst. Sie fühlen und sie lesen sich, trotz so mancher „Schwere“ klarer … so wie ich mich selbst fühle.

Die Erschöpfung hat der Kraft den Weg freigeschaufelt. Tief sitzende Wut wurde in Vergebung umgewandelt. Die Zweifel in Vertrauen und Zuversicht gekleidet. Ja und noch so einige Veränderungen und Entwicklungen haben in diesen Jahren stattgefunden.

Persönlichkeitsentwicklung

In all den Jahren habe ich mich viel mit dem Thema Persönlichkeit auseinandergesetzt. Aus meiner ständigen Angst wurde ein „trau dich doch!“. Ich begann mich auch intensiver mit der Meditation zu beschäftigen und ich habe meinen ganz eigenen Weg dazu finden dürfen. Ich habe viele Dinge in meinem Alltag versucht zu integrieren und auch wieder gelassen, weil sie (noch) nicht passten! ›lach‹

Meine Ernährung wurde viel gesünder, meine Bewegung intensiver, mein Körper fühlte sich gesund an. Ich nahm mein Leben noch bewusster wahr, als ich es schon tat. Es fühlte sich so an, als würde ich aus einer Nebelwolke heraustreten. Noch intensiver konnte ich danach spüren, was wirklich wichtig ist im Leben. #dankbarbin

All diese Veränderungen spiegeln sich auch in meinen Artikeln und meinen Tagesposts wider. Das Bedürfnis, mir und natürlich euch, zu einem stressfreieren und entspannten Leben zu verhelfen, war mehr geworden als zu Beginn von FrauenPunk!

Ich habe mich verändert …

Und meine Unruhe, meine Angst und meine Einstellung zu vielen Dingen ebenso. Trotz des riesigen Haufens Steine, der mir vor allem seit Beginn des letzten Jahres, immer wieder vor die Beine geworfen wurde. Noch immer habe ich großen Respekt, vor neuen Situationen deren Ausgang ich nicht ahnen kann! ABER ich weiß, dass meine Einstellung zu ALLEN Dingen im Leben eine große und sehr wichtige Rolle spielt!

Ein Ständiges an sich arbeiten und verändern hat mir geholfen – wird es auch weiterhin, alle Situationen und Momente mit einer gewissen Leichtigkeit aufzunehmen. (Auch wenn dabei Tränen rollen.)

Jeder der mich nun schon ein Weilchen begleitet, weiß, dass ich es gerne ordentlich und übersichtlich habe. Überall. Immer. Nix Halbes. Langeweile ist für mich ein Fremdwort! Ich denke immer positiv und ich versuche, immer mein Bestes zu geben. Schlechte Laune wird man bei mir selten finden …, sofern man mir meine „Stille“ und „Ruhe“ gibt, die ich für mich einfach brauche, damit es mir gut geht. ›zwinker‹

Meine Energie macht mir manchmal Angst :-) – auch dann, wenn ich körperlich wieder eine ordentliche Ohrfeige verpasst bekomme. Mein Tag beginnt früh und endet spät. Ich lebe und zeige mich in meinen Texten und Bildern total authentisch. Manche Leute werfen mir das vor … andere danken mir dafür. Ja so ist das Leben und auch das durfte ich ENDLICH kapieren: „FRAU“ muss nicht jedermanns Liebling sein! ›lach‹

Stehe ich noch hinter FrauenPunk?

In meinen „Über mich“ Zeilen steht:

Willst Du ein glückliches Leben, verbinde es nicht mit einem Ziel, nicht mit Dingen oder Menschen …

Ein Erfahrungswert der für MICH Gold wert ist und hinter dem ich nach wie vor stehe! Generell würde ich keinen einzigen Satz verändern wollen, weil alles stimmt was steht. Heute mehr als zu Beginn meiner Arbeit hier! Was ich allerdings etwas vernachlässigt habe, sind die Kategorien: Psyche und Beziehung. Ich denke, sie sind in der letzten Zeit (gefühlt) etwas zu kurz gekommen? Dazu fehlte mir einfach die Muse.

Es liegt wahrscheinlich daran, dass mir gerade streng nach LEBEN und SPÜREN ist! Liegt vielleicht auch daran, dass mein Körper noch immer streikt aber mein Geist sich diese Freiheit anders wo herholt. Mir ist nach positiven Inputs und Ideen, Methoden, die mein und euer Leben „wacher“ machen können!

UND … ich möchte einfach nicht mehr überlegen müssen, WAS ich mit euch teilen kann und welche Kategorie eigentlich jetzt an der Reihe wäre! Ich will einfach darauf losschreiben … aus dem Leben aus dem (meinem) Alltag. Weil auch darin nix perfekt ist, dennoch und gerade trotzdem ausreichend Motivation vorhanden ist, um das Beste aus jedem Tag zu machen. :D Und da ist eine weitere Entwicklung meinerseits: Vom Perfektionismus zu „genauso ist es gut“!

 

Anfangs machte ich mir immer große Sorgen, dass mich andere Bloggerinnen aus derselben „Nische“ für total unprofessionell halten? Ich las in allen Kommentaren Zweideutigkeit. „Oh Gott“ … danke, auch das habe ich abgelegt und es ist mir egal geworden, wenn mich andere in irgendeiner Weise kritisieren. Was solls! ›zwinker‹

PUH, lange Rede kurzer Sinn …

Nun ihr werdet hier bei mir auch in Zukunft nix finden, von dem ich nichts halte! Ich werde mich NICHT verbiegen und mich als etwas verkaufen, das ich nicht bin. Ich werde und MÖCHTE mich total gerne, weiter um meine und EURE „Probleme“ annehmen … auf meine ganz bescheide Art. :-)

Motivation, gute Gedanken und den ein oder anderen Arschtritt samt „Augenöffner“! ›lach‹ Ich möchte euch weiter unterstützen, Situationen entspannter anzugehen, vielleicht eure Sichtweise auf die Dinge zu schärfen. Und ich werde euch nach wie vor zu AUSZEITEN „zwingen“ und meine Gedanken zur Motivation schon um sieben Uhr Morgens zum Kaffee servieren. <3

Und wenn MEIN Leben wieder mal etwas aus dem Ruder läuft, darf ich es auch mit euch teilen. >verschmitztlächelnd< … bis ich wieder zu meiner Mitte zurückgefunden habe. SO ist das Leben, … SO nennt man Leben … und das ist OK.

Was NICHT sein wird:

ICH kann euch eure Sorgen und Probleme leider nicht abnehmen und nicht für euch lösen. DAS muss JEDER selbst in die Hand nehmen. Aber gemeinsam, ohne Druck und Muss, kann und wird Vieles positiver und einfacher und dadurch auch glücklicher werden! ICH bin (immer noch) eine von EUCH!

Und wenn ich ehrlich bin, wollte ich heute über Persönlichkeitsentwicklung schreiben. Was daraus geworden ist, hast Du ja jetzt sehen bzw. lesen können. DAS meinte ich auch mit „einfach darauf losschreiben“. Dieses Thema kommt allerdings das nächste Mal. ›zwinker‹

Etwas auf den Kopf gestellt heute, aber DIREKT aus dem HERZEN kommend. <3

XOXO … SANDRA – die Frau hinter Frauenpunk <3

Xo Sandra

Jetzt bist Du gefragt!

Hast Du Anregungen, Ergänzungen oder weitere Tipps für mich und andere Leserinnen? Dann freue ich mich auf Deinen Kommentar.

Ich möchte mit FrauenPunk viele Frauen erreichen und freue mich wenn Du diesen Artikel teilst und weiter empfiehlst. Ich bin Dir für jede Unterstützung dankbar!

Teile diesen Artikel mit Deinen Freundinnen ...

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.