AusdrucksArt #20

AusdrucksArt #20
Lesezeit: 2 Minuten
Jürgen Mayer Photography

Ich habe vergeben und ich hoffe auch zu vergessen …

ICH, bin nicht mehr böse, ich verzeihe denen, die mich verletzt haben.
Bewusst oder unbewusst. Hinter einer Maske von guten Absichten und vielleicht der Liebe.
Ich vergebe auch denen, die mir damals „Wichtiges“ weggenommen haben.
Sachen … Pläne und auch Menschen.

Die, die mich belogen haben, und die mich betrogen haben.
Auch den Menschen, die nicht bei der Wahrheit geblieben sind.
Und ich vergebe auch den Menschen, die mir für eine lange Zeit,
den Mut und mein Vertrauen um zu lieben, zerstört und entrissen haben!

All die Menschen, die mich verlassen haben. Mir den Rücken zugedreht und ohne Worte und Erklärung gegangen sind …
ich vergebe euch.
Ich vergebe den Menschen, die mich „geködert“ haben. Auf die ich hereingefallen bin.
Auf ihre Versprechen, ihre Unterstützung … damit sie mir dann – Zeit danach, meine Träume wegnehmen konnten.

Ich vergebe den Menschen, die mich in meinen schwersten Momenten meines Lebens, nicht gesehen haben.
Auch die, die mich mit Sorgen, Schmerz und Leid unverdient belastet haben.
All den Menschen, die versucht haben mich pausenlos zu verändern, die mir meine Freiheit nehmen wollten …
ICH bin nicht mehr böse.

Ich vergebe den Menschen, die meine Angst nicht erkannten und mich deswegen gleichgültig und ungerecht behandelten.
Die, die mich be- und verurteilt haben, obwohl sie mich gar nicht richtig kannten.
Ich vergebe deshalb, weil ich meinen Körper und meiner Seele GUTES tue damit.

Ich sage es sehr leicht, obwohl es alles andere ist als das. ICH bin nicht mehr böse und vergebe.
Meine Seele hat da so ihre eigenen Gedanken dazu und meint:
Diese Menschen haben es damals nicht anders gekonnt und gewusst.
Vielleicht waren es meine zu hochgesteckten Erwartungen?
Meine Abhängigkeit in vielen Dingen?

Vielleicht, so denkt meine Seele, müsste ich ihnen sogar dankbar sein, dass sie mir geholfen haben,
mich durch all die Vergangenheit, zu erkennen.
Vergebung kann sich wunderbar anfühlen, wenn wir begonnen haben, uns selbst zu erkennen.

Das war meine Botschaft … vielleicht kommt sie genau zum richtigen Zeitpunkt zu Dir.
Ich wünsche Dir eine wunderbar schöne Zeit. Pass gut auf Dich auf.

Eine feste Umarmung auch für meinen Herzmenschen J.M.
DANKE für dieses Bild. Love You.

Xo Sandra

Jetzt bist Du gefragt!

Hast Du Anregungen, Ergänzungen oder weitere Tipps für mich und andere Leserinnen? Dann freue ich mich auf Deinen Kommentar.

Ich möchte mit FrauenPunk viele Frauen erreichen und freue mich wenn Du diesen Artikel teilst und weiter empfiehlst. Ich bin Dir für jede Unterstützung dankbar!

Teile diesen Artikel mit Deinen Freundinnen ...

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.