Du bist schön
Lesezeit: 3 Minuten

Was für eine Begrüßung heute findest Du nicht? Es gibt Dinge, die müssen mal von Frau zu Frau gesagt werden. Punkt aus. Heute geht es gleich mal ans Eingemachte. ›lach‹ Ich möchte unser aller Selbstwert etwas pushen und dabei werde ich mich selbst auch in die Reihe stellen. Warum? Weil ich der Meinung bin, dass es sich gut anfühlt, schöne Worte zu hören. Und dieses „DU BIST SCHÖN“ von Frau zu Frau weitergeben zu können, hat ebenso noch mal eine ganz andere Bedeutung. Bist Du dabei?

Schönheit drückt sich in vielen Dingen aus

Hast Du eine der folgenden Aussagen, schon mal gesagt bekommen?

  • Deine Augen strahlen voller Energie und Positivität …
  • Du besitzt diese Herzenswärme, die spürbar nach außen abstrahlt …
  • Du bist unglaublich stark, kannst richtig zupacken aber auch tröstend und wärmend Deine Arme um jemanden legen …
  • Dein Lachen ist sowas von ansteckend und wohltuend …

Das sind nur ein paar Beispiele, die beliebig erweitert werden können. Sachen wie:

  • Deine Figur ist ja der Wahnsinn …
  • Deine Haare sehen wirklich super aus …
  • Deine Stupsnase ist wirklich zum „Anbeißen“ …

überlasse ich dem männlichen Part! :D Wir Frauen wünschen uns doch etwas mehr Tiefe, oder? ›lach‹

Schönheit kann sich eben auch durch viele andere  Dinge wunderbar ausdrücken. Nicht nur durch einen knackigen Po, endlose Beine oder irgendwelche Körpermaße. Darüber kannst Du auch in anderen Beiträgen von mir nachblättern.

Hinsehen – um die Schönheit zu entdecken

Das Wichtigste um schöne Dinge sehen zu können, ist das genaue betrachten. Hinsehen, um die besondere Art der „Schönheit“ zu entdecken und es dann auch gerne weitergeben. Aber auch wir selbst dürfen uns unter ein besonderes Licht stellen und dann nach genauer Betrachtung mit einem Lächeln zu sagen: „Wow, ich sehe vielleicht nicht wie ein Model aus, aber ich strahle meine kleinen Makel einfach zur Seite!“

Lob, Bestätigung und kleine Komplimente (es dürfen auch große sein), tun beiden Seiten gut. Dem der Positives von sich zu hören bekommt und auch dem, der es ausspricht.

Es funktioniert bei allen Menschen. Es muss nicht immer der eigene Partner sein, die beste Freundin oder die nette Arbeitskollegin.

Erst vor ein paar Tagen hat eine Frau zu mir gesagt: „Schön Dir so früh am Morgen schon über den Weg zu laufen, Du tust meinem Herzen gut!“ Ich war ein wenig verwundert, da wir uns erst ein oder zweimal begegnet sind. Außerdem ging es mir an diesem Morgen nicht so besonders gut.

Für SIE war ich aber scheinbar positiv strahlend. Darüber habe ich mich so gefreut, dass ich dieses Beispiel auch gleich hier in meinem Artikel reinpacken wollte. <3

Wir sind alle viel zu verschlossen

Unsere Welt ist viel zu schnell um auf die verschiedensten Körperspuren eines Menschen zu achten! Wir nehmen auch viel zu viele Dinge als selbstverständlich hin. Wir sind auf unserer täglichen „Hast“. Keine Zeit um das Schöne am anderen zu erkennen und anzusprechen.

Was wäre dabei, im Vorübergehen einen fremden Selbstwert zu „streicheln“ so wie in meinem Beispiel? Es wäre kein Akt. Unser Selbstwert registriert so kleine Komplimente jedoch nur, wenn wir auch in der Lage sind, sie auch anzunehmen.

Wenn wir uns morgens beim Zähneputzen im Spiegel betrachten und uns denken.“ Na Du, heute etwas blass um die Nasenspitze … aber ICH bin trotzdem wunderbar so, wie ICH bin!

Unser Selbstwert verschönert und erleichtert unser Leben!

Unser Selbstwert ist die Glühbirne, die uns zum Strahlen bringt. :-)
Noch vor ein paar Jahren, als ich meine schlimme Krise hatte, war mein Selbstwert dermaßen im Keller, dass ich mich jeden Tag für mich selbst geschämt hatte. Alles fühlte sich verkehrt an. Mein unangebrachtes Zittern, meine ständige Unruhe, meine Panikattacken und mein unsicheres Verhalten. Rund um alles! 

Ich habe in vielen Therapien mein Selbstwertgefühl wieder aufgerichtet. In dieser Phase wurde ich sehr achtsam. Nicht nur mir selbst gegenüber, sondern ich hatte immer ein Auge auf andere geworfen. Sie betrachtet und studiert. Meine Sensibilität wurde dadurch ebenso angeregt.

Durch ganz viel Lob und viele kleine Komplimente für die verschiedensten Dinge wurde ich wieder groß. Gerade. Aufrecht. Der Mensch ist immer ausbaufähig. Das bedeutet, wir sollten nie damit aufhören an unserer Körpersprache, an unserer sensiblen Seite und an unserer Achtsamkeit zu arbeiten!

Sparen wir nicht mit „schönen Worten“!

Ich hätte auch „Komplimente“ schreiben können. Finde ich aber etwas oberflächlich. Das schöne Wort beinhaltet viel mehr als das Wort Kompliment. Nutzen wir die großen und die kleinen Möglichkeiten unseres Lebens, mal nicht auf Fehlersuche zu gehen, sondern schöne Worte für andere – auch mal fremde Menschen zu finden. Und optimaler Weise auch mal im Vorübergehen, zu verschenken.

Es sind mehr als 300 Artikel, die ich in der Zwischenzeit hier auf meinem Blog geschrieben habe. Und ich habe dafür schon soo viele schöne Worte bekommen. Mir geht bei jeder neuen positiven Nachricht, wieder neu das Herz auf! <3 Ich verteile selbst sehr gerne und freue mich jedes Mal aufs Neue, wenn ich dafür ein kleines verwundertes Lächeln erkennen kann.

DU BIST SCHÖN. Deshalb auch dieser Beitrag heute von mir für Dich. Nimm es an und schenke es gerne weiter …
Vielleicht kennst Du ja jemanden, der diese drei Worte gerade sehr gut gebrauchen kann. Jemand der gerade ein wenig „Kraftfutter“ für seinen Selbstwert benötigt …

Lass Dir Dein Leuchten niemals nehmen, nur weil es andere vielleicht blenden könnte!

In diesem Sinne, schön, dass es DICH gibt …

Xo Sandra

Jetzt bist Du gefragt!

Hast Du Anregungen, Ergänzungen oder weitere Tipps für mich und andere Leserinnen? Dann freue ich mich auf Deinen Kommentar.

Ich möchte mit FrauenPunk viele Frauen erreichen und freue mich wenn Du diesen Artikel teilst und weiter empfiehlst. Ich bin Dir für jede Unterstützung dankbar!

Teile diesen Artikel mit Deinen Freundinnen ...

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.