Ich bin wieder zurück

Ich bin wieder zurück
Lesezeit: 3 Minuten

Ich bin wieder zurück, nachdem ich mich aktiv für eine „Entspannungsphase“ über den Sommer entschieden habe. Einfach nix tun. Aber selbst dann hat man ja immer genug zu tun! ›lach‹. Die Drinks in der Sonne habe ich mir verdient nach den vielen Auf und Ab’s die sich bei mir in der letzten Zeit so ein gestellt hatten. Gedanklich hatte ich mir einiges vorgenommen. Nämlich das ich mich einfach um meinen Geist, Körper und die nötige Freude kümmerte! :-) Einfach die Zeit noch bewusster und abgegrenzter wahrnehmen …

Ciao Sommer, grüß dich Herbst!

Unwahrscheinlich schnell verfliegt die Zeit, muss ich wieder feststellen! Die Temperaturen fallen, die von der Sonne geküsste Haut verblasst und irgendwie kommen wir wieder alle in der Realität an. Es beginnen andere Gewohnheiten und auch der Flow verändert sich. Kaum zu glauben das sich unser Leben ein Stück „normalisieren“ konnte nach den vielen Monaten der Isolation und Kontaktbeschränkungen!

Ehrlich gesagt, es gelang mir nur langsam im Kopf die Gelassenheit wieder herzustellen, die davor selbstverständlich war. So fanden die Anfänge meines Sommers nur zaghaft statt. Selbst in meiner Wahlheimat Italien, wo sich Anfang April noch keine Menschen tummelten (es ist ein Dorf außerhalb der Saison), begann der Start hinter dem Balkongeländer! Aber wenn ich jetzt auf den Sommer zurückblicke, hat sich meine müde Seele doch jeden einzelnen Moment ein Stückchen weit gedehnt. ›lächel‹.

Langsam erwachte die Stadt wieder und dieser Anblick hat mich überwiegend froh gestimmt und glücklich gemacht. Zeitgleich allerdings war ich „gestresst“ über die vollen engen Einkaufsstraßen … es war Sommer geworden und man konnte es fühlen wie ausgehungert die Menschen nach so langer „Pause“ waren. Überfälliges Wiedersehen fand statt …

Aus all diesen sonnig heißen Wochen habe ich eine immerwährende Erkenntnis gezogen. Es kommt nicht darauf an WO Du hingehst, aber immer, mit WEM. Nie war menschliche Nähe so elementar wie in Zeiten einer globalen Pandemie. Ich glaube richtig glücklich können wir sein, wenn wir im Hier & Jetzt das BESTE aus dieser Version machen.

Ich habe das Glück, das Ganze noch in salziger Meeresluft zu tun und darüber bin ich wirklich jeden Tag dankbar.
Eine weitere Erkenntnis: Das Leben ist schön. Vor allem, wenn es so lebensvolle Orte und Menschen beinhaltet!

Wenn so wie jetzt der Sommer vorüber ist, bleiben meine Zweifel und ein bitterer Beigeschmack. Denn nur weil sich bei uns die Dinge mittelfristig verbessert haben, ist ganz bestimmt NICHT alles wieder gut! Wieder drängt sich bei mir die Frage auf, in welchem Verhältnis unser eigenes Leben dazu steht? Was wir tun können, um nicht nichts zu tun? Es ist wichtig sich diesen Problemen bewusst zu sein …

Ich weiß noch wie ich im Winter zu Hause gesessen bin und auf einen ungewissen Sommer geblickt habe. All die Gedanken dazu … Ich und meine Liebsten hatten Glück. Wir sind gesund geblieben und alles hat sich einigermaßen positiv entwickelt. Wir konnten an den Ort reisen, der mir/uns sehr viel schenkt. Nämlich Entspanntheit und Freiheit.

Diese Gedanken werde ich in den Herbst und Winter mit einbauen, in dem wieder einmal alles offen bleibt. Keiner weiß, was passieren wird. Zum Glück bin ich ein sehr optimistischer Mensch geworden. Nicht realitätsfremd aber positiv denkend. Alles andere hat keinen Platz in meinem Leben. :D

Das waren nur „ein paar“ Gedanken, die ich mit euch teilen wollte. Ab jetzt bin ich wieder regelmäßig da. Sicher eine Umstellung, die ich aber mit Freude annehme! Ich hoffe, ihr habt mich nicht ganz vergessen und unterstützt mich mit regelmäßigen Besuchen auf meinem Blog.#breitgrins

Wie war eigentlich euer Sommer?
Was hat sich getan?
Und wie habt ihr ihn empfunden?
Hat sich mehr Dankbarkeit gezeigt?

Ich freue mich über eure Kommentare und vielleicht kleine Urlaubsanekdoten. :-)

Dann würde ich sagen, freuen wir uns auf den Herbst. Er ist ein unvergleichlich schönes Abschiedslied, an dem wir uns nicht satthören werden. Ciao Sommer … grüß dich Herbst!

Ich freue mich auf EUCH …

Xo Sandra

Jetzt bist Du gefragt!

Hast Du Anregungen, Ergänzungen oder weitere Tipps für mich und andere Leserinnen? Dann freue ich mich auf Deinen Kommentar.

Ich möchte mit FrauenPunk viele Frauen erreichen und freue mich wenn Du diesen Artikel teilst und weiter empfiehlst. Ich bin Dir für jede Unterstützung dankbar!

Teile diesen Artikel mit Deinen Freundinnen ...

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.