Mitten in der Natur - das große Glück
Lesezeit: 4 Minuten

Die Natur ist zur Zeit ja ein sehr „sicherer“ Ort. Sie ist nicht nur sicher, sondern steckt auch voller Heilungskräfte. Ich schreibe diese Zeilen gerade mit einem Grinsen im Gesicht. :D Niemals hätte ich mir gedacht, mal so naturverbunden zu sein! Wenn wir Glück haben, liegt dieses kleine große Glück direkt vor unserer Haustüre … wir müssen es nur sehen und uns darauf einlassen.

Ich geh mal ein paar Jährchen retour … als Kind „musste“ ich regelmäßig mit meiner Familie wandern gehen. Wegen der frischen Luft wär´s gewesen. ›lach‹ Mich interessierte dabei eigentlich ausnahmslos der gut gepackte Rucksack und die Pausen die folgten. Das diente als Köder bis zum Gipfel. :-) Das, was da alles rund herum zu sehen war, war damals alles „nur“ Gras und Hügel.

Irgendwann kam die Zeit wo ich selbst entscheiden konnte, ob ich frische Luft brauchen könnte oder eben nicht. Ich war erstmal FERTIG mit Wiesen, Bergen und frischer Luft am Wochenende. Ich entschied mich dann mehr für die abgestandene Bar- und Kellerluft diverser Partys. Mit dem erwachsener werden, folgten auch die Veränderungen und die Liebe zur Natur kam von selbst. Seit vier Jahren haben wir zwei Hunde und dadurch hat sich meine Naturverbundenheit nochmal drastisch intensiviert!

Lebendiger Boden …

Ich liebe es, darauf zu gehen! Ich fühle die Stille, aber auch die Bewegung und staune immer wieder über diese „Schönheit“, die sich da vor meinen Augen auftut. Die Wetterprognosen haben wir nicht in der Hand, genauso wenig die Gezeiten. Die Natur zeigt uns ganz deutlich wie absurd die Annahme ist, die absolute Kontrolle über unser Leben zu haben!

Wer loslässt, kann im Sommer die lauen Sommernächte genießen …
Freut sich im Herbst, über die Farbenpracht des Waldes …
Kann im Winter in eine Ladung Schnee eintauchen – sofern Frau Holle in Stimmung ist …
Und freut sich im Frühling über das Erwachen der Natur, das in der Luft liegt.

Es passiert alles zu seiner Zeit. Genau das Gleiche gilt für unser Leben. Wenn wir diese Haltung und Akzeptanz in unser Leben einbauen, dann kommen wir uns näher und fühlen ganz von selbst, was passt und was wir besser bleiben lassen. Die unkomplizierte Einfachheit gibt uns den „GONG“. Alles was wir dafür tun müssen ist, hinzusehen. Wenn wir nach unseren Bedürfnissen und Empfindungen handeln, wird sich der Zustand der Zufriedenheit einstellen!

Und WER hilft uns dabei? Die NATUR.

Es gibt sie wirklich … die heilende Kraft!

Die meisten wissen es ja bereits, ich lebe die meiste Zeit des Jahres in Italien. Ich habe das große Glück, Strand, Meer und Weite direkt vor meiner Türe zu begrüßen und zu genießen. Wenn ich allerdings nach Monaten wieder nach Hause fahre, ist einer meiner ersten Wege … der Wald! Vor ein paar Jahren bin ich aus meiner Stadt-Wohnung ausgezogen und suchte ganz bewusst ein Randgebiet mit viel grün. Ich stehe quasi mit einem Bein schon im Wald! ›lach‹. Für  mich ist beides, Meer sowie Wald, zu einem puren Luxus geworden, für den ich jeden Tag dankbar bin!

Das „Walderlebnis“ selbst, hat für mich eine ganz besondere heilende Wirkung. Die Natur hat mir nach meinem zweiten Burnout und anderen Diagnosen sehr geholfen, wieder zu mir zu finden. Ich wurde animiert raus zu gehen, in die Natur einzutauchen und meine Achtsamkeit zu schulen. Ich weiß noch welche Überwindung es mir jedes Mal kostete, ich fühlte mich nicht gut, hatte keine Kraft und auch keine Lust. Doch die Natur unterstützte und belohnte meine  Konsequenz sehr großzügig. <3 Sie versorgte mich mit fehlender und positiver Energie!

Meine daraus NEU gewonnenen Erkenntnisse haben meinem Leben eine neue Wende gegeben. Dafür bin ich richtig dankbar.

Es sind die natürlichen Dinge, die uns guttun

Sehen, was ist.
Fühlen, was uns guttut.
Die Aufmerksamkeit ins richtige Lot bringen.

Es sollte ein „Gegentrend“ zu einer anderen Entwicklung werden. Das würde ich mir wünschen. Wir Menschen verbringen immer mehr Zeit online, die digitale Gesellschaft wächst. Das heißt, wir verbringen wertvolle Lebenszeit mit sehr vielen digitalen Dingen. Den meisten Menschen ist das auch bewusst und trotzdem fällt es vielen schwer, sich wenigstens zeitweise davon zu lösen! Die Rede ist von außerhalb der Arbeitszeit!

Natürlich bin ich auch froh darüber, all diese Möglichkeiten nutzen zu können. Ich bin auch eine „freudige“ Smartphone-Nutzerin, aber ich setze mir Grenzen. Das Leben findet nicht online statt!

Ein Hoch auf die Natur! Das kleine große Glück wie ich es immer nenne, liegt bei den meisten direkt vor der Nase. Jedenfalls nur ein paar Schritte hinter PC und Smartphone! ›lächel‹. Der Wald, das Wasser, Strand oder Berge und Wiesen … die Natur wirkt sich in soo vielen Dingen positiv auf unser Wohlbefinden und Leben aus!

Es muss nicht immer eine stundenlange Wanderung sein! Oft tut es schon gut, die kurze Mittagspause im Park zu verbringen.
Viele Wochen war ich jetzt an Gehhilfen gebunden. Ich freute mich auf den Tag, wo ich die Kraft hatte, an den Strand zu „humpeln“. :D Ich beobachtete die Gezeiten, genoss das Rauschen des Meeres und freute mich über das salzige Gefühl auf meiner Haut! Nach Hause humpelte ich völlig erschöpft, aber ich hatte ein Strahlen im Gesicht und fühlte mich richtig gut! Trotz meiner Umstände.

Wir tragen die Einfachheit in uns

Ich traue mir zu sagen, wir tragen eine unbewusste Sehnsucht nach Einfachheit in uns. Genau DA sollten wir ansetzen und uns fragen:

Was brauche ich um Sichtweisen zu überdenken?
Dinge und Gewohnheiten abzulegen?

ICH habe darauf eine Antwort. Nutzen wir die Natur! Das kleine große Glück. Sie zeigt uns den Weg! Ich bin dem Weg gefolgt und könnte wirklich nicht mehr „ohne“! Ein Naturerlebnis kostet nichts, außer ein wenig Zeit. Eine klare, mit Überzeugung geschriebene und von Herzen weitergereichte, Empfehlung von mir. <3

Geh´ so oft es Dir möglich ist ins Blaue bzw. Grüne. Es ist etwas so wundervolles und kraftspendendes, dass sich auszahlt!

Wer den Weg zur Natur findet – findet auch den Weg zu sich selbst.

Klaus Ender

Ich wünsche mir, dass Dich mein Beitrag heute inspiriert hat. Rein in die Stiefel und raus! Vielleicht sehen wir uns, ja? :D
Bleib gesund und lebe den Moment …

Xo Sandra

Jetzt bist Du gefragt!

Hast Du Anregungen, Ergänzungen oder weitere Tipps für mich und andere Leserinnen? Dann freue ich mich auf Deinen Kommentar.

Ich möchte mit FrauenPunk viele Frauen erreichen und freue mich wenn Du diesen Artikel teilst und weiter empfiehlst. Ich bin Dir für jede Unterstützung dankbar!

Teile diesen Artikel mit Deinen Freundinnen ...

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.