Wir leben in turbulenten Zeiten

Wir leben in turbulenten Zeiten
Lesezeit: 3 Minuten

Die Zeit in der wir gerade leben, ist turbulent. Vielleicht geht es Dir wie mir und Du hast Dich in den letzten Monaten auch gefragt, wie Du trotz dieser Zeit, Deine innere Kraft stärken kannst und auch wieder Vertrauen findest in all dem, was Dir begegnet? Wandel und Veränderung sind Teil unseres Lebens. All das wird zur wahren Herausforderung! Allerdings bringt es auch viele neue Chancen mit sich. Unser Leben ist auch in schwierigen Zeiten „lenkbar“, das beschreibt mein Beitrag heute für uns.

Wie geht es Dir in diesem Moment? Ist es nicht eine verrückte Zeit in der wir uns (schon länger) befinden? Würde ich es nicht so genau wissen, würde ich glauben, in einem Film mitzuspielen! Es hat sich so unglaublich viel in so kurzer Zeit  verändert. Wandel und Veränderung finden auf allen Ebenen statt. Diese Zeiten haben mir persönlich auch klar gezeigt, welch wichtige Rolle unser Vertrauen dabei spielt. Unsere Resilienz … wie viel davon haben wir?

Der inneren Kraft vertrauen

Die Welt verändert sich sowieso die ganze Zeit. Lange Zeit können wir in „geregelten“ Spuren durch unser Leben laufen. Und manchmal haben wir das Gefühl, es gibt gar keine Straßen mehr, sondern nur noch unbegehbares Land. Vertrauen ist gefragt, Geduld ebenso. Wer in diesen Zeiten ein positives Mindset parat hat, hat es definitiv einfacher. :D

Gleichzeitig gibt es aber in uns auch einen Kern, der sich nicht verändert. Wir können lernen, uns mit ihm zu verbinden … ihm zu vertrauen und uns auf ihn zu verlassen! Tun wir das, können wir die Unruhe der Welt besser durchsegeln und nichts wird uns so schnell aus der Bahn werfen können. Verbinden wir uns mit dem inneren Kern, der uns positiv unterstützt und uns durch den Alltag trägt. ›lächel‹

Ich wurde schon einige Male gefragt, warum es im Moment keine FrauenPunk-Tipps gibt. Meine Antwort „ich habe gerade keine“. Vielleicht scheinen die, die ich haben würde, gerade nicht die richtigen zu sein? Meine Erfahrung ist auch, dass mit Muss und Druck, nichts Ordentliches bei herauskommt. Ich lasse mich immer von meinem Gefühl leiten. :D
Die Zeit allgemein ist für mich auch eine Herausforderung und ich habe bemerkt, wie WICHTIG ausreichende RESILIENZ ist! Ich habe ganz viele Tools aus meiner vergangenen „Lehrzeit“ mit mir selbst und habe mich damit wieder mehr auseinandergesetzt … so sehr, dass ich sie Dir als Tipps servieren mag – weil so sehr hilfreich!

Wenn Du also „besonderen“ Zeiten Deine Stirn bieten und resilienter werden willst, dann mach Dich gemeinsam mit mir auf den Weg. Die Tipps werden Dir ganz bestimmt dabei helfen. :D

In kleinen Schritten zu mehr inneren Stärke

  • Die Geschehnisse erscheinen auf den ersten Blick vielleicht schrecklich, sind auf lange Sicht aber wahrscheinlich nur eine Episode. Versuchen wir sie nicht zu „katastrophisieren“.
  • Sieh jede Krise als Möglichkeit, Dich selbst besser kennenzulernen. Ich kenne so viele Menschen, die eine oder schon mehrere Krisen überstanden haben, die sich grenzenlos darüber freuen, so viel über sich selbst gelernt zu haben. Ich reihe mich da ebenfalls dazu!
  • Vermeiden wir es, Krisen für unüberwindbar zu halten! Stress wird es um uns, ein ganzes Leben lang geben, da können wir nichts dagegen tun. Was wir aber tun können, ist wie wir Krisen interpretieren! 
  • Gehen wir Problemen nicht aus dem Weg – sondern gehen wir auf sie zu und akzeptieren wir, dass Veränderung im Leben ein Teil unseres SEINS ist. Indem wir hinnehmen, was nicht zu ändern ist.
  • Bleiben wir optimistisch und vertrauen wir. Grübeln bringt uns nicht voran. Hingegen sollten wir all das visualisieren, was wir erreichen möchten.
  • Finden wir heraus, was uns sonst noch stärken kann. Vielleicht helfen Dir Bücher oder Online Kurse? Aber vielleicht ist gerade jetzt der richtige Zeitpunkt, um mit dem Meditieren zu beginnen? Führe ein Dankbarkeitstagebuch … es erinnert Dich an so viel Schönes in Deinem Alltag. ALLES ist erlaubt, was uns unsere Sorgen nimmt und uns stärkt.

Finden wir einfach Vertrauen auch in „anderen“ Zeiten. Unsere Kräfte finden wir dabei immer in uns selbst. Der Weg zu mehr Vertrauen ist ein sehr individueller, deshalb frage Dich: Worauf vertraust Du? Woran glaubst Du?

Eines weiß ich allerdings sehr genau, weil es mich persönlich noch nie bestärkt hat: Je mehr wir uns im Außen orientieren, an den Meinungen und dem Denken anderer Menschen, an all den Geschehnissen, die in der Welt passieren – umso leichter lassen wir uns aus der Bahn werfen!

Je intensiver wir uns allerdings mit uns selbst verbinden, an unsere innere Stärke glauben, unseren Zielen treu bleiben, umso leichter und „stabiler“, werden wir durch diese Zeit marschieren können.

Wir können nicht beeinflussen WAS um uns herum geschieht, aber wir können entscheiden, wie wir damit umgehen.

Ich versuche gerade sehr intensiv, im Alltag darauf zu achten, ob ich mich von äußeren Geschehnissen mitreißen lasse oder ob ich mit meinen Gefühlen und Gedanken bei mir bleiben kann. Lasse ich mich von außen steuern? Oder gelingt es mir, mein Leben von innen heraus zu lenken und leben.

Das war’s auch schon. Wie Du siehst … kaum sind sie weg – sind sie auch schon wieder da meine TIPPS für mehr Wohlgefühl in Deinem / unserem Leben. Bleib gesund und trage eine angenehme Ausgeglichenheit in Dir. :-)

Somit wünsche ich mir heute nur noch eines … MORE PEACE, PLEASE!

Xo Sandra

Jetzt bist Du gefragt!

Hast Du Anregungen, Ergänzungen oder weitere Tipps für mich und andere Leserinnen? Dann freue ich mich auf Deinen Kommentar.

Ich möchte mit FrauenPunk viele Frauen erreichen und freue mich wenn Du diesen Artikel teilst und weiter empfiehlst. Ich bin Dir für jede Unterstützung dankbar!

Teile diesen Artikel mit Deinen Freundinnen ...

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.